MONTAG 2021

Horrido!
Der vierte und letzte Tag unseres Schützenfestes, der Pfingstmontag, startet mit dem Treffen der Avantgarde an der Giesendahlhalle. Dort beladen wir unseren Eierwagen und beginnen unsere Tour durch Uentrop und die umliegenden Dörfer. Dort werden uns freundlicherweise Eier für das traditionelle abendliche gemeinsame Eieressen manchmal auch mit anderen Geschenken jedweder Art gespendet. Bei einem der Zwischenstopps werden die Aspiranten traditionell aufgenommen. Ein in den letzten Jahren regelmäßig angefahrener Stopp ist das Hause Supe, in dem wir wärmstens empfangen und versorgt werden. Sowohl auf dem Eierwagen als auch abends beim Rühreiessen lassen wir das zurückliegende Schützenfest noch einmal Revue passieren in geselliger Runde mit den Hauptvereinsmitgliedern. Damit endet dann das Schützenfest in Schmehausen. Am Dienstag wird dann alles wieder abgebaut, die Halle wieder auf Vordermann gebracht und alles wieder bereit für das kommende Fest verstaut, bis es wieder heißt: „Auf zum Schützenfest nach Schmehausen!“.
Wir möchten uns an dieser Stelle auch bei allen Zuschauern, insbesondere aber auch bei allen, die uns in den vergangenen Tagen geholfen und unterstützt haben, bedanken. Bis zum nächsten Jahr, in dem wir Euch hoffentlich wieder richtig auf dem Schützenfest in Schmehausen begrüßen dürfen.